Anmelden

Die richtige Wahl

Das Mundstück – Bindeglied zwischen Bläser und Instrument

Aus dieser Funktion heraus gewinnt es seine große Bedeutung, denn es muss für den Bläser passend sein und ihm dabei helfen, seine persönlichen Wünsche und Vorstellungen hinsichtlich Ansatz, Tonfarbe, Tonqualität, Sicherheit und Ausdauer zu erfüllen. Die Mundstücke aus dem umfassenden JK-Programm helfen dem Bläser die beste Klangart leichter zu erreichen und seinen individuellen Ansprüchen gerecht zu werden.

Die charakteristischen Abschnitte eines Mundstückes bilden zusammen eine funktionelle Einheit. Selbst geringste Veränderungen an einem Mundstück-Abschnitt haben ein anderes Verhalten des Mundstückes zur Folge. Zur bewußten Auswahl des richtigen Mundstückes muss der Zusammenhang zwischen Form und Funktion der einzelnen Teile verstanden werden. Die wichtigsten Grundkenntnisse hierfür werden im Leitfaden aufgezeigt.

Die Materialwahl – entscheidend für hervorragende Qualität in Ton und Ansprache

Bei der Entwicklung der JK-Mundstücke wurde neben dem funktionellen Zusammenspiel der einzelnen Abschnitte des Mundstückes auch der Materialwahl besondere Beachtung geschenkt. Nur so konnte die hervorragende Qualität in Ton und Ansprache erreicht werden. Durch die Benutzung eines mit Edelmetallen überzogenen Mundstückes (versilbert, vergoldet) wird eine Oberflächenveränderung durch Schweiß oder Speichel vermieden.

Ein Mundstück mit Kunststoffrand ist vor allem im Freien und in der kalten Jahreszeit vorteilhaft, da es einen guten Kälteschutz bietet. Außerdem bleibt die typische Tonqualität eines Metallmundstückes erhalten. Plexiglas-Mundstücke, die ebenfalls gegen Kälte schützen, werden vor allem zu Lehrzwecken verwendet, da sie aus vollständig durchsichtigem Kunstglas gefertigt sind. Ihr Toncharakter ist weicher als der von Metallmundstücken.