Anmelden

JK USA-Line

Als Josef Klier im Jahr 1948 in Birkenfeld die Mundstückherstellung wieder aufnahm, sprach sich dies sofort bei den umliegenden US-Army-Bands herum. Bis zu diesem Zeitpunkt waren hauptsächlich Mundstücke für Drehventilinstrumente gefertigt worden.

Die Trompeter und Posaunisten der Army-Bands aber bevorzugten für ihre Instrumente eine andere Kesselform. Sie überließen Josef Klier Muster von Mundstücken, die in Mount Vernon, New York, hergestellt worden waren.

Die von Roland Klier gefertigten detailgetreuen Kopien dieser Modelle wurden von den Army-Musikern begeistert angenommen. Da diese Mundstücke ihren Ursprung in den USA hatten, war es für Josef Klier naheliegend, die neuen Modelle unter der JK USA Linie zusammenzufassen.

Wir haben diese Bezeichnung im Andenken an Josef Klier bis heute beibehalten, auch wenn die Bezeichnung JK Mount Vernon Line sicherlich treffender wäre.